Mittelalterliche Marktsackpfeife - Benjamin Korb - Dudelsackbau

Benjamin Korb - Dudelsackbau
Hauptmenü
Benjamin Korb - Dudelsackbau
Benjamin Korb - Dudelsackbau
Direkt zum Seiteninhalt

Mittelalterliche Marktsackpfeife

Instrumente
Im Aussehen entspricht die mittelalterliche Sackpfeife / der Marktsack den frühesten Abbildungen, die wir von diesem Instrument kennen. Das Bordun- und Spielpfeifenende ist mit sehr großen Schalltrichtern versehen. Der Dudelsack entwickelt eine enorme Lautstärke, die ihn besonders für Auftritte im Freien empfehlenswert machen.
 

Durch die einfache, offene Griffweise ist der Dudelsack leicht zu erlernen. Seine konische Spielpfeife lässt sich in G-Dur und A-Moll spielen. Der beim Spielen auf der Schulter liegende große Bordun ist umstimmbar von G auf A (der erhältliche kleine Bordun von D auf E). Der Tonumfang der Spielpfeife ist  g' bis a". Ein einborduniges Modell kann jederzeit nachträglich auf einen zweiten Bordun nachgerüstet werden.
 
Neben der Zuverlässigkeit und einem rustikalen Aussehen legen wir großen Wert auf die Ergonomie unserer mittelalterlichen Sackpfeifen: Diese sind auch im direkten Wortsinne vom Gewicht her noch "erträglich". Auch im professionellen Einsatz wird dies sehr geschätzt.
 
Weiters haben wir uns zugunsten besserer Bespielbarkeit, Handhabung und nicht zuletzt Kundenwunsch dazu entschlossen, die Spielpfeifen grundsätzlich mit wartungsarmen Kunststoffrohrblättern auszustatten. War es zu Beginn der Marktsackszene einzig die Lautstärke, die den Marktsack ausmachte, so hat man heute andere Ansprüche an sein Instrument. Der Klang der Spielpfeife ist nun weicher, was sich im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten positiv bemerkbar macht.
 
Der Dudelsack ist mit Rohrblättern ausgestattet, die ein größtmögliches Maß an Zuverlässigkeit und Stimmstabilität gewährleisten und individuell an den Spieldruck des Spielers angepasst werden können. Dies gilt für die Spielpfeife, wie auch für den/die Bordun/e, deren Rohrblätter ebenfalls aus Kunststoff sind.
 

Die mittelalterliche Sackpfeife lässt sich optisch durch anbringen geschnitzter Spielpfeifenköpfe aufwerten und individuell gestalten. Sprechen Sie uns hierzu gerne an!
Mittelalterliche Sackpfeife
Preise für mittelalterliche Sackpfeifen:

Mittelalterliche Sackpfeife mit einem Bordun (g/a) aus Elsbeere:
1050,00 € * zzgl. Versandkosten
Mittelalterliche Sackpfeife mit zwei Bordunen (g/a und d/e) aus Elsbeere:
1350,00 € * zzgl. Versandkosten
Geschnitzter Kopf inkl. Adapter und Einbau, individuelle Formen auf Anfrage:
300,00 € * zzgl. Versandkosten
Dudelsäcke mit geflammter Oberfläche:

Mittelalterliche Sackpfeife, geflammte Oberfläche, mit einem Bordun (g/a) aus Elsbeere:
1160,00 € * zzgl. Versandkosten
Mittelalterliche Sackpfeife, geflammte Oberfläche, mit zwei Bordunen (g/a und d/e) aus Elsbeere:
1485,00 € * zzgl. Versandkosten
Geflammter Kopf inkl. Adapter und Einbau:
330,00 € * zzgl. Versandkosten

*Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Liefer-/Versandkosten. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.
Benjamin Korb - Dudelsackbau
Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Benjamin Korb - Dudelsackbau
Pillauer Straße 8, 69502 Hemsbach
Telefon: 06201 5089914  
E-Mail: info@korb-dudelsackbau.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE332803389

Verbraucherstreitbeilegung/Universalschlichtungsstelle: Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Zurück zum Seiteninhalt